GEMEINSAM FÜR EIN LEBENDIGES BURGHEIM!

ZIZ-Illustration-Marktplatz_0923

Mit dem "Masterplan Zentrumsentwicklung" die Zukunft Burgheims sichern

Der Marktplatz von Burgheim ist ein Ort, auf dem jahrhundertelang der Status einer Marktgemeinde praktiziert und gefeiert wurde. Im Umfeld des Marktplatzes liegt die historische Mitte Burgheims, die jetzt mit einem "Masterplan zur Zentrumsentwicklung" weitergedacht wird. Dieser Masterplan knüpft an bereits erarbeitete Konzepte an, wie z.B. die Rahmenplanung von 2021 und betrachtet die Vielzahl der Themen, die zukünftig für ein lebendiges und funktionierendes Zentrum relevant sind. 

Ergänzt wird der Masterplan durch eine Bestandsanalyse der von der Kommune in den vergangenen Jahren erworbenen Immobilien. Für die soll in Zusammenarbeit mit den Bürgern und Anwohnern die künftige Nutzung geplant und im Anschluss umgesetzt werden. 

Begleitet wird dieser Prozess von einem Zentrumsmanagement, das insbesondere das lokale Netzwerk sowie die Förderung des örtlichen Handels inklusive Leerstands- und Flächenmanagement bearbeitet. 

Ein weiteres Thema ist die Bedarfsanalyse für das Angebot einer Tagespflege, die ebenfalls im fußläufigen Umfeld zum Ortskern installiert werden soll.

Karte-Planungsbereich

Bis Mitte 2025 muss das Projekt abgeschlossen sein. In der Zeit stehen uns externe Expertenteams beratend und projektunterstützend zur Seite. Der gesamte Prozess wird von einer umfassenden Berichterstattung im Burgheimer Zwoaring, auf der Gemeindewebsite, in Social-Media-Kanälen und der Tagespresse, etc. begleitet.

Mitmacherinnen und Mitmacher gesucht!

Entscheidend für eine an den Bedürfnissen ausgerichtete und vor allem nachhaltigen Entwicklung ist jedoch eine intensive Bürgerbeteiligung. Diese erfolgt in Form von geführten Spaziergängen vor Ort, Bürgerworkshops, Informationsveranstaltungen und Fragebogenaktionen.

Unsere Bitte: Nutzen Sie diese Angebote und bringen Sie sich mit Ihren Wünschen und Ideen ein. So helfen Sie, den Ortskern der Zukunft zu gestalten!


Projekt

Zur Internetseite www.lebendiges-burgheim.de (externe Webpage)


WAS IST ZIZ?
WAS SOLL ERREICHT WERDEN?
WER MACHTS?
WER ZAHLT?

Die Förderung des Verfahrens erfolgt im Programm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ (ZIZ) ausgeschrieben vom BMI - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung. Was aber ist „ZIZ“, wer steht dahinter, was soll dadurch erreicht werden und wo kommt das Geld dafür her?

  • Das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) hat das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) beauftragt ein Förderprogramm aufzusetzen, mit dem „innovative Konzepte und Handlungsstrategien zur Stärkung der Resilienz und Krisenbewältigung“ finanziell unterstützt werden können. Für dieses ZIZ (Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren) genannte Förderprogramm haben sich bis September 2021 zahlreiche Kommunen beworben. Im Oktober 2022 war klar: auch Burgheim überzeugte mit seinem Projektantrag und ist damit eine der 228 ausgewählten Kommunen in Deutschland, die eine Förderung erhalten, um die Weiterentwicklung ihres Ortszentrum zu gestalten.
  • Mit ZIZ und der damit verbundenen Förderung hat Burgheim die Chance erhalten zahlreiche Spezialisten für die Ortsentwicklung zu finanzieren und so die Zentrumsentwicklung bis 2025 wirksam zu unterstützen. Diese Akteure werden im Lauf des Projektes noch ausführlich vorgestellt. Ohne die Mitwirkung der Bürger wird es jedoch nicht gehen.
    UNTERSTÜTZEN SIE DAHER DIESEN PROZESS DURCH IHRE MITARBEIT IN DEN WORKSHOPS UND BEI DEN UMFRAGEN.
  • Das große Ziel ist die nachhaltige Weiterentwicklung des Burgheimer Ortskerns, der als lebendiges Zentrums die Attraktivität Burgheims in der Zukunft sichert. Mit der Förderung von rund 870.000 € können die dazu erforderlichen Maßnahmen wie Bürgerbeteiligung, städteplanerische Analysen, Standortuntersuchungen, Konzeptentwicklungen für den gesamten Markt und einzelen Objekte sowie architektonische Grobplanungen finanziert werden. Dies wäre in dieser Intensität von einem kommunalen Haushalt unserer Größenordnung nicht zu stemmen.

NUTZEN WIR DAHER GEMEINSAM DIESE RIESENCHANCE!


DIE BAUSTEINE DES ZIZ-PROJEKTES

Zielsetzung
Ziel all dieser Aktivitäten ist es einen nachhaltig lebendigen Ortskern zu schaffen und die Mitte Burgheims als Wohnort, als Treffpunkt und den Marktplatz als „Gute Stube“ aufzuwerten. 

Masterplan Zentrumsentwicklung
Aufgebaut als Integriertes Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) soll der „Masterplan Zentrumsentwicklung“ möglichst viele Themen in Einklang bringen, wie z.B. Verkehr und Mobilität, Wohnangebote für alle Generationen, Soziale Angebote, Einkaufs- und Treffmöglichkeiten. Die Umsetzung von Masterplan und ISEK erfolgt durch die UmbauStadt PartGmbB, einem erfahrenen Team aus Stadtplanerinnen und Architekten. 

Das Ergebnis des Masterplans werden Maßnahmen- und Projektvorschläge sein, um den Marktplatz und angrenzende Bereiche aufzuwerten. Ein besonderes Ziel ist auch für einzelne leerstehende Immobilien wieder neue Nutzungen zu finden, um so den Ortskern zu beleben. Zeitgleich werden konkrete Umbaustudien für kommunale Grundstücke und Gebäude, wie z.B. Marktplatz 1, beauftragt. 

Als weiteres Resultat des Masterplans soll ein Leerstands- und Brachflächenkataster entstehen. Das ist eine Datenbank, die stetig aktualisiert wird und in die all jene Grundstücke und Gebäude aufgenommen werden, die wieder genutzt werden sollten und die von den Eigentümern dafür angeboten werden.

Dem wird eine kostenlose Beratung der Eigentümer voraus gehen, in der man gemeinsam überlegt, welche Nutzung möglich ist. Aus dem gleichen Grund hat die Marktgemeinde einige Gebäude aufgekauft, um sie wieder in Wert zu setzen, z.B. für Sonderwohnformen und für öffentliche Nutzungen. 

Objektplanung + Machbarkeit
Ideen müssen vor der Umsetzung auf ihre Realisierbarkeit hin untersucht werden. Dies gilt besonders bei der Überplanung von Bestandsimmobilien. Für die kommunalen Objekte werden daher Architeckten und Planungsbüros die Substanz prüfen, Vorschläge für die Neugestaltung erstellen und auf die technische und funktionale Machbarkeit hin untersuchen. Mit den Ergebnissen können dann Feinplanungen gestartet und weitere Fördermittel beantragt werden.

Zentrumsmanagement
Neben Masterplan und Immobilien sollen aber auch die Menschen und der Handel, Kultur, Gastronomie sowie der öffentliche Raum nicht zu kurz kommen. Dafür wurde ein Zentrumsmanagement eingerichtet, das insbesonders die lokalen Netzwerke stärkt, den örtlichen Handel begleitet und das Leerstands- und Flächenmanagement unterstützt. Für diese Aufgabe wurde die CIMA Beratung + Management GmbH gewonnen. 

Bedarfsanalyse Seniorenarbeit
Im Hinblick auf die demografische Entwicklung unserer Gesellschaft möchte der Markt Burgheim seine Seniorenpolitik gezielt weiterentwickeln, um die Lebensqualität der älteren Mitbürger sicherzustellen. Dazu wurde von der afa – Arbeitsgruppe für Sozialplanung und Altersforschung GmbH mittels einer Befragung eine Bedarfsanalyse erstellt. Weitere Bausteine wie Workshops als Vorbereitung zur Einrichtung eines Quartiersmanagement und der Entwicklung von seniorengerechten Angeboten sind geplant. 

Bürgerbeteiligung
Herzstück des ZIZ-Prozess ist neben den fachlichen Analysen eine umfassende Bürgerbeteiligung. Um den Marktkern Burgheims für alle Interessensgruppen zukunftsfähig zu gestalten, sollen daher alle in die Planung mit einbezogen werden, die als Anlieger oder Einwohner die Entwicklung mitgestalten möchten bzw. als Bürger oder Besucher die Angebote künftig nutzen werden. Dazu wird es eine Reihe von Formaten geben, an denen sich Bürger in unterschiedlichster Weise beteiligen können. Darauf wird jeweils rechtzeitig hingewiesen und eingeladen. Auf unserer Projektwebsite www.lebendiges-burgheim.de und über die beiden Social-Media-Kanäle informieren wir stets über aktuelle Themen und Veranstaltungen.

Jetzt vernetzen!

Digitaler Zwilling
Zukunftsorientierung beweist Burgheim auch bei der Auswahl der für die Weiterentwicklung eingesetzten Methoden. So wurde vom Kernbereich Burgheims ein sogenannter digitaler Zwilling erstellt, mit dem man sich virtuell durch die Straßen und Objektplanungen bewegen kann. Je nach Einstellungen und Filterung lassen sich dort unterschiedliche Informationen, wie Bebauungspläne, innerörtliche Baulücken, Baumbestand, Leerstände oder Gewerbe- und Dienstleistungsangebote anzeigen. Dieses Instrument, das online am PC oder Handy genutzt werden kann, steht den Bürgern zur Information und dem Gemeinderat und allen mit der Weiterentwicklung beauftragten Akteuren als Planungshilfe zur Verfügung. 

Selbst ausprobieren und Burgheim auf eine neue Art und Weise entdecken!

 Projektsteuerung und Kommunikation
Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wurde mit der Firma Smart Solutions ein Prozessmanagement vorgeschaltet, das alle Fäden zusammenführt. Damit wird sichergestellt, dass das bei der Umsetzung von Förderprojekten zu beachtende Regelwerk eingehalten wird und die zum Teil umfassenden Einzelprojekte der Fachbüros sowie die Zusammenarbeit mit der Verwaltung koordiniert ablaufen.

Den gesamten Kommunikationsprozess (Zwoaring, Web, SocialMedia, Pressearbeit, Veranstaltungen, etc.) begleitet als Kommunikationsagentur die roesslerconsult GmbH.


Rückblick Bürgerbeteiligung

Seit Projektauftakt fand bereits eine Reihe an unterschiedlichen Veranstaltungs- und Beteiligungsformaten statt. Bei den Veranstaltungen wurden Ideen gesammelt und konkrete Handlungsbedarfe und Denkansätze diskutiert. Das gemeinsame Ziel: den Ortskern von Burgheim lebendig zu halten und zukunftsfähig weiterzuentwickeln.

Die zukunftsfähige Inwertsetzung von Bestandsobjekten im Projektgebiet trifft u.a. auch spezifische Themen, wie

  • Kinder & Jugend
  • Gesundheit & Soziales
  • Kunst & Kultur
  • Energie & Klimaschutz
  • Verkehr & Mobilität

Für die Ausarbeitung von konkreten Konzepten und Maßnahmen installierte das Planungsteam themenbezogene Arbeitskreise, in den Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit Experten Lösungsansätze für unterschiedliche Aufgabenstellungen erarbeiten. Das Zentrenmanagement organisierte für die lokalen Akteuren weitere Angebote, wie den StoreCheck - eine Analyse der ansässigen Ladengeschäfte - oder das regelmäßig stattfindende Unternehmertreffen.

Wir bedanken uns bei allen Bürgerinnen und Bürger für die rege Teilnahme am bisherigen Beteiligungsprozess und freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit!

Anschrift:
 

Markt Burgheim
Marktplatz 13
86666 Burgheim
Digitales Amt   RSP - Grafik   Siegel Kommunale IT-Sicherheit   CISIS12 Zertifizierung

Öffnungszeiten:

vormittagsnachmittags
Montag08:00 - 12:00 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch-
Donnerstag08:00 - 12:00 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
Freitag08:00 - 12:00 Uhr
 

Die nächsten Schließtage im Rathaus & Bürgerbüro:

Freitag, 16. August 2024
Freitag, 04. Oktober 2024

Veranstaltungen & Termine

Freitag 26.07.2024


Samstag 27.07.2024


Samstag 10.08.2024


Donnerstag 15.08.2024


Freitag 30.08.2024