Burgheim Luftbild

A A A

Rathaus geschlossen

Freitag,
16.06.2017

Hecken und Sträucher

Bekanntmachung:

Die Eigentümer aller an öffentlichen Straßen und Wege angrenzenden Grundstücke sind verpflichtet, die von ihren Grundstücken aus in den öffentlichen Verkehrsraum hineinragenden Anpflanzungen zurückzuschneiden. Die rechtliche Grundlage hierfür bildet das Bayerische Straßen- und Wegegesetz. Im Bereich von Gehwegen sind Äste und Zweige auf eine lichte Höhe von mindestens 2,50 Meter und im Bereich von Fahrbahnen auf eine lichte Höhe von mindestens 4,50 Meter zurückzuschneiden. Außerdem darf die Sicht in Straßenkreuzungen und -einmündungen, auf Verkehrszeichen und die Leuchtwirkung von Straßenlampen durch solche Anpflanzungen nicht beeinträchtigt werden.

Wichtig erscheint in diesem Zusammenhang auch der Hinweis, dass der Eigentümer für Sach- und Personenschäden haftet, die durch in den öffentlichen Verkehrsraum (Straßen und Gehwege) ragende Äste und Zweige verursacht werden.